Eindrücke aus dem Spielleiter-Programm

Das Spielleiter-Programm besteht aus vier Kern-Bereichen, die im Folgenden erklärt werden.
In der schmalen Spalte auf der rechten Seite des Programms wird der aktuelle Simulationstag gezeigt. Es stehen diverse Parameter und Optionen zur allgemeinen Simulationssteuerung zur Verfügung.

Übersicht über das Spielleiter-Programm

Spielleiter-Programm

Der Hauptteil des Programm-Fensters zeigt die folgenden drei Bereiche:

  • Teams: Hier können für jedes Team individuell Steuerungsoptionen ergriffen werden. Außerdem wird eine detaillierte Anzeige der aktuellen, zukünftigen und historischen Meldungstexte bereitgestellt. So kann zu jedem Zeitpunkt genau analysiert werden, womit sich die Teams momentan beschäftigen. Bei Bedarf können Hilfestellungen gegeben werden.
  • Spielanalyse: Verschiedenste Reporting-Ansichten stehen hier dem Spielleiter zur Verfügung, welche über die tagesaktuell Kennzahlen zur Spielanalyse aufbereitet werden.
  • Projektionssteuerung: In diesem Bereich kann der Spielleiter ein separates Fenster öffnen, das mit einem Beamer an eine Wand des Seminarraums projiziert werden kann. Somit lassen sich die Reporting-Ansichten der Spielanalyse auch den Teilnehmern zeigen, um beispielsweise einen fortwährenden Vergleich der Teams untereinander zu ermöglichen oder nach einer Runde ein gemeinsames Debriefing durchzuführen.

Lernen Sie im Folgenden einige dieser Elemente noch genauer kennen.

Dashboard

Das Dashboard stellt Kennzahlen zweier Teams gegenüber

Dashboard

Auf dem Dashboard können gezielt zwei Teams miteinander verglichen werden. Das Dashboard zeigt alle aus der Simulation und den Entscheidungen des Teams resultierende KPIs an. Es werden beispielsweise die aktuelle Anziehungskraft des Zoos, Besucherzahlen, eine Gewinn- & Verlust-Rechnung, Ausfallstatistiken sowie Aufschlüsselungen von Systemkosten fortlaufend angezeigt und aktualisiert.

Die Bereiche welche im Bild blau und gelb hinterlegt sind können in einem eigenen Fenster während der gesamten Simulation per Beamer an die Wand des Seminarraums projiziert werden. Es werden immer zwei Teams parallel dargestellt, damit die Teilnehmer sich miteinander vergleichen können. Bei mehr als zwei Teams findet ein regelmäßiger Wechsel der angezeigten Teams statt.

Teamübersicht

In der Teamübersicht kann der Spielleiter alle Meldungen sehen, welchen ein ausgewähltes Team derzeit konfrontiert wird und zu bearbeiten hat. Meldungen können unterschiedlichen Charakter haben, so gibt es Störungen, Hinweise auf nötige Tier-Medikationen, Systemnachrichten und Meldungen die aus durchgeführten Maßnahmen resultieren. Des weiteren sieht der Spielleiter eine genaue Historie aller bearbeiteten Meldungen, sowie Informationen über fehlerhaft durchgeführten Eingaben eines Teams – so ist bei Bedarf eine genaue Analyse der Handlungen der Teilnehmer möglich. Darüber hinaus wird eine Liste der zukünftigen Meldungstexte angezeigt.

Interaktionen und Informationen mit Bezug auf Meldungstexte sind das zentrale Element der Teamübersicht. Darüber hinaus ist es weiter möglich, Kredite zu vergeben, den Teams bestimmte Maßnahmen vorzugeben oder die mit den Teams vereinbarten Zielwerte für die Simulationsrunde einzugeben.

Belastungslevel steuern

Der Schwierigkeitsgrad kann bei Bedarf variiert werden

Schwierigkeitsgrad variieren

Der Belastungslevel einer Simulationsrunde wird automatisch über das gewählte, vordefinierte Drehbuch gesteuert. Falls der Bedarf entsteht, ein oder alle Teams gezielt mehr oder weniger zu fordern, kann über die Schaltfläche „Schwierigkeitsgrad anpassen“ im Simulations-Menü „Schwierigkeitsgrad“ eingestellt werden. Sehen Sie während der Simulation, dass ein Team alle betrieblichen Störungen des Zoos mit Leichtigkeit managt und das Planen der Projekte auch kein Problem darstellt, können Sie den Schwierigkeitsgrad erhöhen und so die Teilnehmer dieses Teams an ihre Grenzen bringen.

Außerdem können Sie einem Team, welches noch nicht über eine so hohe Problemlösungskompetenz verfügt, Ballast von den Schultern nehmen und den Störungslevel senken, sodass die Teilnehmer den Spaß am Thema Projektmanagement nicht verlieren.

 

Ausfall-Report

Der Ausfall-Report zeigt Quellen betrieblicher Störungen im Zoo

Ausfall-Report

In Ubange-Safari gibt es vielfältige Quellen von Einschränkungen der Verfügbarkeit von Gehegen und Gastronomiebetrieben. Eine Einschränkung kann beispielsweise ein defekter Grill im Restaurant sein. Ein anderes Beispiel für eine Einschränkung ist aber auch ein Projekt, das sich mit dem Bau eines neuen Spielplatzes befasst. Damit Sie als Spielleiter nie den Überblick verlieren und auskunftsfähig sind wenn die Teilnehmer sich nicht mehr selbst zu helfen wissen, stellt Ihnen der Ausfall-Report eine genaue Störungsquellen-Analyse zur Verfügung.

Projekt-Reporting

Die Projekt-Reporting-Maske zeigt den Fortschritt der Projekte

Projekt-Reporting

In einem Projekt-Planspiel darf natürlich ein Projekt-Reporting als zentrales Reporting-Instrument nicht fehlen. Sie haben als Spielleiter die Möglichkeit, zu jedem einzelnen verfügbaren Projekt  die Kosten- und Zeit-optimale Lösung zu analysieren und im Detail mit der von den Teilnehmern implementierten Projekt-Umsetzung zu vergleichen. Abweichungen im Projekt-Ablauf werden aufgeschlüsselt und Lieferanten-Engpässe aufgezeigt.

Das Projekt-Reporting ist, wie alle anderen Spielanalyse-Instrumente, auch in der Projektionssteuerung für das Beamer-Bild verfügbar. Sie entscheiden dabei selbst, welche Informationen des Projekt-Reportings den Teilnehmern in der Projektion gezeigt werden sollen und welche nicht.

Lieferanten-Auslastung

Die Lieferanten-Auslastung zeigt, wann und durch welche Arbeitspakete Lieferanten an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen

Lieferanten-Auslastung

Bei der Durchführung von Projekten in Ubange Safari steht eine Fülle unterschiedlicher Lieferanten zur Verfügung. Wenn Sie sich als Spielleiter dazu entscheiden, die Komplexitätsstufe „Kapazitätsplanung“ als Simulations-Option zu aktivieren, erfordert jede Projektplanung eine Projektübergreifende Kapazitätsplanung der Lieferanten-Auslastung. Den Teilnehmern stehen hierfür Informationen im Spielmaterial zur Verfügung.

Im Spielleiter-Programm haben Sie die Möglichkeit, die Auftragslage jedes Lieferanten detailliert zu analysieren. Hiermit können Sie aus falscher oder nicht stattgefundener Kapazitätsplanung der Teams entstandene Verzögerungen im Projekt-Ablauf identifizieren und erklären.

Weitere Informationen

Dieser Einblick in das Spielleiter-Programm vermittelt Ihnen einen groben Überblick über Ihre Analyse- und Handlungsmöglichkeiten als Spielleiter von Ubange Safari. Für weitere Informationen treten Sie gerne mit uns in Kontakt.